News
Führung in der Kompostierungsanlage
Autor: Gemeinde Wöllstadt

 

Führung in der Kompostanlage am 27. September
Erstmal seit Beginn der Corona-Pandemie

Niddatal. Die Wetterauer Abfallwirtschaft bietet erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder eine Führung im Humus- und Erdenwerk in Niddatal-Ilbenstadt an: am Montag, 27. September 2021.

Im Humus- und Erdenwerk werden die Küchen- und Grünabfälle der Wetterauer zu Strom und Kompost verarbeitet. Während der Führung werden alle Schritte der Verwertung des Bioabfalls vorgestellt, von der Vergärung und Stromproduktion bis zur Humusgewinnung. Es wird auch gezeigt, wie wichtig sauberer Abfall aus der Biotonne ist. Fremdstoffe wie Plastiktüten, auch sogenannte kompostierbare Tüten müssen mühsam und kostspielig aussortiert werden. Beides gehört nicht in die Biotonne. "Vielen Bürgern ist nicht klar, dass auch gekochte Speiseabfälle in die Biotonne gehören. Und Achtung: Gekochte und andere Lebensmittel sollen nicht ins WC gespült werden. In der Kanalisation locken sie nur Ratten an", sagt Birgit Simon, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Wetterauer Abfallwirtschaft zuständig ist. Auch organische Abfälle aus dem Garten gehören in die Biotonne.  Über alle diese Themen und viele mehr informiert die Führung. Im kommenden Jahr wird die Wetterauer Abfallwirtschaft, wenn die Corona-Bestimmungen es erlauben, wieder regelmäßig Führungen anbieten.

Die Führung im Humus- und Erdenwerk in Niddatal-Ilbenstadt, außenliegend an der Landesstraße 3188, beginnt am Montag, 27. September 2021, um 16.30 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Es können höchstens 20 Personen teilnehmen. Anmeldung per Telefon unter 0 60 31/90 66 38 oder per E-Mail an b.simon@awb-wetterau.de

Wahlbekanntmachung
Autor: Gemeinde Wöllstadt

Hier finden Sie die Wahlbekanntmachung der Gemeinde Wöllstadt.

Seniorenheim unter neuer Leitung
Autor: Gemeinde Wöllstadt

Ein sicheres Zuhause für Senioren

Das Kursana Domizil Wöllstadt will Vertrauen aufbauen und das soziale Miteinander fördern

Wöllstadt. Mit der Übernahme des Seniorenheimes von der insolventen Cura Sana Gruppe durch Kursana sind auch Zuversicht und Sicherheit in das Haus „In den Weingärten“ eingezogen. Der neue Betreiber, der bundesweit in über 100 Pflegeeinrichtungen dafür sorgt, dass ältere Menschen ein selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft führen können, will den 64 Bewohnerinnen und Bewohnern in Wöllstadt mehr Lebensqualität bieten. Dazu gehören eine Betreuung mit Wärme und Fürsorge sowie eine professionelle Versorgung, die auf den hohen Qualitätsstandards von Kursana basiert.

„Wir wollen Vertrauen aufbauen und für unsere Bewohnerinnen und Bewohner geordnete Strukturen sowie ein sicheres Zuhause schaffen. Was sich im Haus bewährt hat, wird verfestigt, neue Angebote kommen hinzu. Wichtig ist, den Senioren, wann immer sie es brauchen, eine individuelle Unterstützung zu geben“, sagt Ute Schulenberg, Direktorin des Kursana Domizils, die seit Jahren in Pflegeeinrichtungen von Kursana in verantwortlicher Position arbeitet. Das Seniorenheim Wöllstadt habe jetzt als Kursana Domizil in einem sicheren Hafen angelegt, sagt sie.

Kursana hat alle Beschäftigten in der Pflegeeinrichtung übernommen und somit 30 Arbeitsplätze erhalten. Die Direktorin will das Konzept der Wohngruppengemeinschaft im Haus ausbauen, um das soziale Miteinander zu fördern. Nach der Übernahme durch Kursana gehe es darum, Zweifel zu beseitigen und Ruhe in den Alltag zu bringen, so die Direktorin.

In den Wohnbereichen gibt es große Gemeinschafträume mit Küchen, die die Senioren und die Mitarbeiter von Betreuung und Pflege stärker nutzen wollen. Ziel sei es, mehr gemeinsame Aktivitäten, wie etwa Gymnastik, Gedächtnistraining, Zeitung lesen und über Nachrichten sprechen, Marmelade kochen, Waffeln backen in den Alltag zu integrieren. Die Direktorin will ferner die Kontakte in die Gemeinde, etwa zu Kooperationspartnern in Vereinen und Verbänden stärken und regelmäßig Gottesdienste anbieten.

Intensiver werden soll auch die Verbindung zu den Angehörigen der Senioren. „Selbstverständlich bin ich für die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Familien jederzeit erreichbar, doch ich werde zusätzlich regelmäßige Sprechstunden für Angehörige anbieten“. Im Kursana Domizil wird in der hauseigenen Küche gekocht. Das Team serviert ab September auch im Restaurant den Senioren ausgewogene und gesunde Mahlzeiten. Außerdem kommt eine Friseurin regelmäßig ins Haus und die Praxis für Podologie befindet sich im Haus nebenan und ist trockenen Fußes erreichbar.

„Künftig möchten wir die Dachterrasse vermehrt für Feiern nutzen.“ Ute Schulenberg ist voller Ideen und zuversichtlich. „Ich blicke positiv in die Zukunft. Wir werden alles dran setzen, dass der Alltag für die Senioren lebens- und liebenswerter wird“, sagt die Direktorin.

 

Das Kursana-Team will den Senioren im Kursana Domizil mehr Lebensqualität bieten (von links): Sarah Mahl, Verwaltungsfachangestellte, Kim Anika Lange, Leiterin der Sozialen Betreuung und Direktorin Ute Schulenberg.

Stellenanzeige Ordnungsamt
Autor: Gemeinde Wöllstadt

 

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Wöllstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Verwaltungsfachangestellte/n für das Ordnungsamt (m/w/d)

Ihre wesentlichen Aufgaben:

Sachbearbeitung im Fachbereich Ordnungsamt und Einwohnermeldeamt
Bearbeitung von Anträgen an die Straßenverkehrsbehörde, insbesondere Erteilen von verkehrsbehördlichen Anordnungen und Ausnahmegenehmigungen nach Straßenverkehrsordnung, Hess. Straßengesetz
Gewerberechtliche Angelegenheiten, z. B. Gewerbean, -ab und ummeldungen, Gaststättenrecht und Spielrecht
Ordnungsbehördliche Aufgaben, Maßnahmen nach der HundeVO, Taxen- und Mietwagenverkehr, Obdachlosenunterbringung, Zwangseinweisungen
Entgegennahme und Bearbeitung von Fundangelegenheiten
Antragsbearbeitung von Fischereischeinen, Plakatierungserlaubnissen und Schwerbehindertenparkausweisen
Mitwirkung bei Wahlen
Ansprechpartner für den gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirk

Wir erwarten von Ihnen:

Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder entsprechende Berufserfahrung im Verwaltungs-, Ordnungs- und Straßenverkehrsrecht
Grundlegende Kenntnisse in den genannten Aufgabengebieten
Ausgeprägtes Engagement und Leistungsbereitschaft
Organisations- und Verhandlungsgeschick
Begeisterungsfähigkeit für die Weiterentwicklung der Strukturen im Fachbereich
Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
Selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise sowie teamorientiertes Arbeiten
Umfassende MS-Office-Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Teil- oder Vollzeit
Eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst in Abhängigkeit zu den persönlichen Voraussetzungen
Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem vielfältigen Aufgabengebiet
Mitarbeit in einem kollegialen Team
Regelmäßige und fachspezifische Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Umfangreiche Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung, VL, Leistungszulage, Zuschuss zu gesundheitsfördernden Maßnahmen

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugniskopien richten Sie bitte bis spätestens 31.10.2021 an:

Gemeindevorstand der Gemeinde Wöllstadt
Paul-Hallmann-Str. 3
61206 Wöllstadt

Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Wir werden Ihre Unterlagen nicht zurücksenden und nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichten.

Die Bewerbungsunterlagen können auch zusammengefasst in einer PDF-Datei an folgende Adresse gesendet werden:
personal@woellstadt.de

Für Fragen steht Ihnen Herr Roskoni, Bürgermeister, unter der Telefon-Nr. 06034/9131-12 oder Herr Sebastian Pfarrer, Hauptamt, unter der Telefon-Nr. 06034/9131-13 gerne zur Verfügung

Stellenanzeige Kindertagesstätte
Autor: Gemeinde Wöllstadt

 

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Wöllstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Erzieherinnen/Erzieher (w/m/d) in Voll- und Teilzeit

für die kommunalen Einrichtungen.

Ihr Profil:

Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in
Flexibilität, Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen und Kreativität zeichnen Sie aus
Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern und Kolleginnen und Kollegen sind für Sie selbstverständlich
Sie sind offen für fachliche und persönliche Weiterbildung

Wir bieten:

Unbefristetes Arbeitsverhältnis in Voll- und Teilzeit
Vergütung nach TVöD SuE sowie die üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst
Berücksichtigung ihrer vorherigen berufsbezogenen Tätigkeiten
Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in einem unserer Teams, so senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Lichtbild, etc.) bis zum 31.10.2021 an

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Wöllstadt
Hauptamt
Paul-Hallmann-Str. 3
61206 Wöllstadt

Gerne auch per E-Mail an personal@woellstadt.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Heil, Hauptamt, unter der Telefon-Nr. 06034/9131-31 gerne zur Verfügung.

Vorstellung der Kindertagesstätten
Autor: Gemeinde Wöllstadt


Spielkonzept
Autor: Gemeinde Wöllstadt


Hier finden Sie das Spielplatzkonzept der Gemeinde Wöllstadt.

Stellenanzeige Mitarbeiter Seniorenarbeit
Autor: Gemeinde Wöllstadt

 


Sozialstation häusliche Pflege Niddatal, Rosbach v. d. H., Wöllstadt

Als größter Pflegedienst im Verbandsgebiet suchen wir

eine/n Mitarbeiter*in

als geringfügig Beschäftigte*n (Minijob / 450,-€-Basis)

für die Betreuung in unserer Seniorenarbeit.

Das zeichnet Sie aus:

Teamorientierte und selbstständige Arbeitsweise
Zeitlich flexible Einsatzbereitschaft
Freude am Umgang mit älteren Menschen
Hilfsbereites, freundliches und offenes Auftreten
Besitz des Führerscheins Klasse B

Wir freuen uns auf Ihren Anruf (Telefon-Nr. 06003 – 810124) bzw. auf Ihre Bewerbung, gerne auch per Mail an: nowak@sozialstation-rosbach.de

Für weitergehende Informationen steht Ihnen Frau Nowak telefonisch unter
06003 – 810-124 zur Verfügung.

Sozialstation häusliche Pflege
Niddatal, Rosbach v. d. H., Wöllstadt
Konrad-Adenauer-Str. 25
61191 Rosbach v. d. Höhe

Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen gesucht
Autor: Gemeinde Wöllstadt

 


Sozialstation häusliche Pflege Niddatal, Rosbach v. d. H., Wöllstadt

Als größter Pflegedienst im Verbandsgebiet suchen wir

ehrenamtliche Mitarbeiter,

die gerne in unseren wöchentlich stattfindenden Seniorengruppen in Niddatal, Rosbach und Wöllstadt unsere Gäste betreuen.

Unser qualifiziertes Personal arbeitet in der Betreuung unserer Gäste mit unterschiedlichen aktivierenden und rehabilitativen Pflegemethoden. Diese sollen unterstützend und präventiv ausgerichtet und Hilfe zur Selbsthilfe sein. So versuchen wir immer wieder Situationen zu schaffen, in denen sich unsere Gäste mit ihren vorhandenen Stärken und Fähigkeiten erleben können.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und gerne mit Menschen, die in ihren individuellen Fähigkeiten und Ansprüchen unterstützt und gefördert werden, Zeit verbringen möchten, freuen wir uns über Ihren Anruf.

Für weitergehende Informationen steht Ihnen Frau Nowak telefonisch unter
06003 – 810-124 zur Verfügung.

Sozialstation häusliche Pflege
Niddatal, Rosbach v. d. H., Wöllstadt
Konrad-Adenauer-Str. 25
61191 Rosbach v. d. Höhe

5. Änderungssatzung Kita Gebühren
Autor: Gemeinde Wöllstadt

5. Satzung zur Änderung der Kostenbeitragssatzung
zur Satzung der Gemeinde Wöllstadt über die Betreuung von Kindern
in den Tageseinrichtungen für Kinder der Gemeinde Wöllstadt


Auf Grundlage von § 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (neugefasst durch Bekanntmachung v. 11.09.2012, BGBl. I 2022, zuletzt geändert durch Gesetz vom 04.05.2021 I 882), § 31 des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuchs vom 18.12.2006, GVBl. I S. 698, zuletzt geändert durch Gesetz vom 25.06.2020, GVBl. S. 436, § 1 Abs. 2 des Gesetzes über kommunale Abgaben in der Fassung vom 24.03.2013 (GVBl. S. 134), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.05.2018, GVBl. S. 247, hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Wöllstadt in ihrer Sitzung am 15.07.2021 nachstehende 5. Satzung zur Änderung der Kostenbeitragssatzung zur Satzung über die Betreuung von Kindern in den Tageseinrichtungen für Kinder der Gemeinde Wöllstadt vom 02.05.2017 beschlossen:
 


Artikel 1

§ 2 erhält folgende Fassung:

§ 2 Kostenbeitrag
(1)    Der Kostenbeitrag beträgt für Krippenkinder – Kinder ab vollendetem ersten Lebensjahr bis zum vollendeten dritten Lebensjahr:
1.    Frühbetreuung von Montag bis Freitag, 7.00 – 8.00 Uhr
32,45 Euro je Kalendermonat,
2.    Kernbetreuung von Montag bis Freitag, 8.00 - 13.00 Uhr
162,25 Euro je Kalendermonat,
3.    Mittagsbetreuung von Montag bis Freitag 13.00 - 14.00 Uhr
32,45 Euro je Kalendermonat,
4.    Nachmittagsbetreuung von Montag bis Freitag, 14.00 - 15.30 Uhr
48,67 Euro je Kalendermonat,
5.    Spätbetreuung von Montag bis Freitag, 15.30 - 16.30 Uhr
32,45 Euro je Kalendermonat.

(2)    Der Kostenbeitrag beträgt für Kindergartenkinder - Kinder ab dem auf den dritten Geburtstag folgenden Monat - bis zum Schuleintritt
1.    Kernbetreuung von Montag bis Freitag, 7.00 - 13.00 Uhr
147,08 Euro je Kalendermonat,
2.    Mittagsbetreuung von Montag bis Freitag, 13.00 - 14.00 Uhr
24,51 Euro je Kalendermonat,
3.    Nachmittagsbetreuung von Montag bis Freitag, 14.00 - 15.30 Uhr
36,77 Euro je Kalendermonat,
4.    Spätbetreuung von Montag bis Freitag, 15.30 - 16.30 Uhr
24,51 Euro je Kalendermonat.


Artikel 2

Diese Satzung tritt zum 01.08.2021 in Kraft.


Ausfertigungsvermerk:
Es wird bestätigt, dass der Inhalt dieser Satzung mit dem hierzu ergangenen Beschluss der Gemeindevertretung übereinstimmt und dass die für die Rechtswirksamkeit maßgebenden Verfahrensvorschriften eingehalten wurden.

Wöllstadt, den 19.07.2021
Der Gemeindevorstand

gez.
Roskoni
Bürgermeister

Anmeldung Zweckfeuer
Autor: Gemeinde Wöllstadt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nicht zuletzt aufgrund der anhaltenden Trockenheit in den vergangenen Jahren haben wir die Anmeldung eines Zweckfeuers überarbeiten, bzw. anpassen müssen. Wir bitten Sie, künftig das beigefügte Formular vollständig ausgefüllt und unterschrieben 3 Arbeitstage vor dem Abbrenndatum per E-mail an info@woellstadt.de zu schicken.

Das Formular finden Sie auch dauerhaft unter: Bürgerservie - Entsorgung - Anmeldung Zweckfeuer.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Datenschutz

Zurück

Startseite

Wo bin ich